Diabolus Umarov

Blog des Autor Diabolus Umarov

Rogue One – A Star Wars Story

Von: diabolusUmarov
Erstellt am: 30.05.2017

Ich hatte so meine liebe Not, den Film zu sehen. Eigentlich wollte ich mit meiner Frau ins Kino, doch aus irgend einem mir nicht erfindlichen Grund war der Film nur in 3D! Da weder ich, noch meine Frau, dieser Technik etwas abgewinnen können haben wir also das Kino verpasst und mussten auf die DVD warten!

Wahrscheinlich spoilere ich wieder, daran solltet ihr denken!

Negativ

Da gibt es nun nicht unbedingt viel. Aber auch bei Star Wars kann ich nicht umhin auch negative Eindrucke zu gewinnen.

Da wäre das Ende. Prinzipiell war es schon sehr gut gemacht, wie Prinzessin Leya in Besitz der Unterlagen über den Todestern kam. Wie man ja in Star Wars IV am Anfang mitbekommt, hat das Schiff der Prinzessin die Daten empfangen und es wird auch von einer Funkübertragung berichtet. Bei Rogue One wurde das nun so umgesetzt, dass vom Planeten eine Übertragung an das Flaggschiff gesendet wurde, die Pläne auf einen Datenträger kopiert und so an Bord des Schiffes der Prinzessin gelangte. Da bliebe für mich nur die Frage, was macht Leia eigentlich mitten im Kampfgebiet? Wurde sie nicht eingesetzt um nach Obi-Wan zu schicken? Nein, ihr Schiff ist an das Flaggschiff der Allianz angedockt und flieht vor Darth Vader. Irgendwie fühlt sich das nicht sonderlich gelungen an! Ist aber in so fern noch knapp zu verschmerzen, dass man damit einen direkten Anschluss an Teil IV geschaffen hat. Das wäre aber auch eleganter gegangen!

Was mir dann noch ziemlich übel aufgestossen ist, da landet also ein geklauter Frachter auf dem Stützpunkt, wo alle Baupläne des Imperiums gespeichert sind. Klingt das nicht start nach Star Wars VI? Geklautes Schiff, imperialer Code, Schutzschild? Bin ich da jetzt zu kleinlich? Nein! Denn ich habe auch schon die Kritik gehört, die man Teil VII immer mal wieder unterstellt. Er wäre nur Teil IV in etwas abgewandelter Form. Wenn die Leute so über VII reden dürfen, dann darf ich das auch bei Rogue One!

In dem Zusammenhang sei auch noch gesagt, es ist ein Stützpunkt des Imperiums. Draussen fliegen Sternenzerstörer rum, unten laufen Soldaten ohne Ende. Dennoch schafft es eine kleine Gruppe, da so viel Verwirrung zu stiften, dass sogar At-Atack eingesetzt werden müssen? Also ganz ehrlich, so dämlich können auch die Klone nicht sein! Es wird ja sogar die Aussage getroffen »Sind wir blind?«! Genau so sehe ich das auch! Da landet eine Frachter und der fängt an doof zu machen. Wie viele waren da drin? 20? 30? Das sollte doch den Truppen eines ganzen Stützpunktes keine wirkliche Arbeit bereiten, die in die Schranken zu weisen! Zumindest meiner Meinung nach!

Auch ein Punkt, der mir mal wieder so gar nicht in den Kopf will, Man fliegt nach Edu. Dort ist ein fetter Sturm im Gange und dennoch treffen sich die Leute draussen auf der Landeplattform? Warum? Damit die Rebellen auch ein Ziel haben? Bei dem Wetter wäre jeder rein gegangen! Dort gab es schliesslich auch Hanger, wo man die Wissenschaftler im Trockenen hätte erschiessen können. Aber nein, selbst als die Rebellen angreifen geht man nicht rein! Das ist eine Form der Unlogik, die ich echt nicht nachvollziehen kann!

Als letzter Punkt, was hat Vader da eigentlich gemacht? War der duschen? Oder baden? Oder schwimmen? Was hat er in dem Tank da gemacht? Das war für mich echt etwas sehr merkwürdig!

Positiv

Da gibt es gleich so viel! Auf jeden Fall hat der Film echten Schauwert! Ein Sternenzerstörer, der über einer Stadt steht? Hammer! Der Einbau der Waffe in den Todesstern! Brutal geil! Der Einsatz der Waffe und die anschliessende Explosionen. Echt super! Auch der Sternenzerstörer, der aus dem Schatten heraus kommt, einfach abartig gut gemacht! Ein hinter dem Planet aufgehender Todesstern? Ich war begeistert!

Was mir dann noch sehr positiv entgegen kam, die eigentlichen Helden haben mal nichts mit der Macht zu tun. Der Mönch vielleicht, aber davon ab keine Lichtschwertschlachten usw. Das war irgendwie erfrischend, halte ich doch eigentlich sowieso nicht so viel von den Jedi. Es gibt ausnahmen. Yoda zum Beispiel. So ein cooles, kleines Männchen gab es glaub ich noch nie! Aber davon ab waren die meisten Jedi für mich immer noch hochgestochene Angeber. Obi-Wan mal aussen vorgelassen. Der war auch noch irgendwie cool. Luke hingegen, der Frodo aus Star Wars. In jedem Film muss er gerettet werden, wird aber oft als Held angesehen. In Star Wars IV musste Han ihn beim Todesstern retten. Wo war da die Macht? Okay, er hat die Öffnung getroffen, aber auch nur, weil es bis dahin überlebte. In Star Wars V musste Han ihn gleich wieder retten. Ansonsten wäre er erfroren. In Star Wars VI muss Vader sich opfern, um Luke zu retten. Ein wirklicher Held eben! Wenn sich nicht dauernd die Leute in Gefahr bringen, dann überlebt er nicht. Nun ist Vader tot, Han Solo tot, nach Adam Riese müsste Luke in Star Wars VIII gnadenlos draufgehen! Mal abwarten! Das Rogue One in dem Zusammenhang auf Jedis verzichtet gefiel mir echt gut!

Sehr gut war auch Darth Vader. Ich weiss ja nicht, aber so cool war er in nicht einem der anderen Filme. Auch sein Einsatz am Ende, wie er die Truppen im Alleingang zerlegt war einfach sensationell gut gemacht, wenn man mich fragt! So gefällt mir das und so wird Vader auch wirklich zu dem Oberbösen, den er ja darstellen soll!

Sehr schön fand ich auch, dass man nun endlich mal erklärt bekommt, warum es diesen dämlichen Ventilationsschacht gibt und warum niemand in den Baumarkt gelaufen ist, um dafür ein Gitter zu besorgen! Es war also die pure Absicht! So etwas wie ein gut getarnter Selbstzerstörungsknopf! Aber, war Galen Erso wirklich so erfolgreich darin, seine Loyalität zu garantieren, dass niemand seine Arbeit überwachte? Ich meine, Eigentlich hätte doch irgendjemand das sehen müssen, dass dieser kleine Schacht ein Problem darstellen konnte und in dem Fall wäre es ja wohl wirklich super einfach gewesen, dagegen etwas zu unternehmen. Wie gesagt, ein Kraftfeld, ein stabiles Gitter, irgendwie so etwas. Nun, wenigstens wird erklärt, warum es diesen Schacht überhaupt gibt und warum er so einen Schaden anrichten kann!

Das absolute Highlight war dann aber definitiv K2S0! Einen so coolen Roboter habe ich noch nie erlebt! So viel Sarkasmus! Dagegen ist ja selbst R2D2 und BB8 fast Chancenlos. Zu schade, dass er das Zeitliche gesegnet hat! Für mich war er einfach der Coolste im ganzen Film!

Fazit

Ich könnte nun noch lange weiter schreiben, was mir an dem Film gut gefallen hat. Aber das wäre fast eine Nacherzählung. Mir würden aber bestimmt auch noch ein paar negative Punkte einfallen, doch auch da muss ich ja nicht alles verraten. Wer Science-Fiction mag, der kann sich den Film auf jeden Fall anschauen und ich kann ihn definitiv sehr empfehlen. Das Star Wars Fans ihn ruhigen Gewissens schauen können dürfte klar sein. Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf, Star Wars VIII zu sehen und bin sehr gespannt darauf, was der nächste Ableger zu Star Wars sein wird! Also! Film gucken! Klar?


Kommentare
;