Diabolus Umarov

Blog des Autor Diabolus Umarov

Die Sache mit den illegalen Strassenrennen!

Momentan liest man es ja immer wieder in der Zeitung, oder hört es in den Nachrichten. Illegale Strassenrennen sind derzeit nicht besonders beliebt. Da in meinen Büchern »Amy – Bis das Bett sich biegt!« und »Viper – Die Gier in mir« solche Rennen ein zentrales Thema ist möchte ich dazu etwas sagen!

Solche Rennen gab es schon zu meinen Anfängen des Autofahrens und mit Sicherheit auch schon viel, viel früher. Wenn man sich so manchen Film anschaut, dürfte dieser Trend so alt sein, wie das Auto im Endeffekt selbst. Man will sich eben messen und zeigen das man das schnellste Auto hat, oder der beste Fahrer ist. Gleiches gilt natürlich auch für Motorräder. Ich wage es auch zu bezweifeln, dass diese Rennen irgendwann ein Ende finden werden.

Was ich aber ganz klar dazu sagen möchte, was es auch in den Büchern nachzulesen gibt, wenn man schon solche Rennen abhalten will, dann doch bitte unter kontrollierten Bedingungen und auf keinen Fall in einer belebten Innenstadt! Bei so etwas kann man dich nicht mehr alle am Sender haben! Überall gibt es Strassen, wo Unbeteiligte quasi ausgeschlossen werden können. Zudem gibt es auch immer wieder längere Strassen, welche keine Einmündungen haben. In Zeiten von Handy sollte es kein Problem sein, dass zwei Aufpasser an beiden Enden der Strecke aufgestellt werden und sich melden, wenn ein Unbeteiligter zu befürchten ist. Illegal bleibt es dennoch, denn wer 200 führt, dort wo 70 steht, oder wo 100 herrscht, der macht sich natürlich strafbar. Aber! Er macht es auf eigene Gefahr! Für so etwas müssen keine Unbeteiligten gefährdet werden!

Generell sage ich, wer wissentlich Unbeteiligte gefährdet, der ist nicht cool, der ist bescheuert!

Lion 45 aus Amy – Bis das Bett sich biegt

Amy – Bis das Bett sich biegt!

Eine junge Frau sucht, zusammen mit ihrem Freund, in einer neuen Stadt den Nervenkitzel eines eigenen Lebens. Sie findet Freunde, wird zum MyTube-Star und lernt das Kämpfen. Sie findet aber auch ihre dunkle Seite, ihre Neigung nach BDSM und für schnelle Autos!

Eine turbulente Achterbahn durch die Gefühlswelt einer jungen Frau, die schnell feststellen muss, es gibt sehr viel zu lernen auf der Welt. Besonders über sich selbst! Nur eine Sache ist von Anfang an klar. Sex macht Spass, nicht nur mit dem eigenen Partner!

 

Auch wenn es das erste Buch ist, welches ich fertig geschrieben habe, musste es bis heute auf seine Veröffentlichung warten. Nun ist es jedoch endlich erschienen!

Preis: 4,99€

Seiten (laut KDP Select): 1348

 Erschienen bei Amazon

Amy – Bis das Bett sich biegt

Dieses Buch ist soweit fertig geschrieben und von mir Korrektur gelesen. Es hat 875 Standard-Seiten (auch wenn ich die Zeichen pro Zeile nicht ganz hin bekomme) und beschreibt die Geschichte von Amy, wie sie mit ihrem Freund Phillip zusammen in die Stadt Neunburg zieht, um dort ein eigenständiges Leben zu beginnen. Sie findet schnell Freunde und steigt zusammen mit Rebekka zu einem MyTube-Star auf. Auch entdeckte sie ihre dunkle Seite und findet durch Pascal, der Protagonist eins anderen Buches, schnell heraus, dass sie der BDSM Szene sehr zugetan ist. Sie beginnt Kampfsport zu lernen und entdeckt den Spass an wechselnden sexuellen Partnern. Zum guten Schluss lernt sie Viper kennen, die Hauptfigur aus »Untergrund – Die Geschichte von Viper« kennen und entwickelt, zusammen mit ihren Freunden, eine Leidenschaft für Strassenrennen.

In dieser Geschichte steht das emotionale Gleichgewicht der Protagonistin im Vordergrund. Ihre Probleme, mit neuen Leidenschaften umzugehen, ihre Unverständnis dem eigenen Verlangen gegenüber und der Erkenntnis, dass eine Familie nicht die selbe Blutlinie haben muss. Es geht aber auch um Freundschaft, um Liebe die stärker ist als Treue und auch der Tatsache, dass sich Dinge ändern können.

Es ist geplant, dieses Buch als Erstes zu veröffentlichen, da einige Personen vorkommen, welche die Hauptrolle in anderen Büchern spielen werden.

;