Diabolus Umarov

Blog des Autor Diabolus Umarov

Die Sache mit den illegalen Strassenrennen!

Von: diabolusUmarov
Erstellt am: 20.06.2017

Momentan liest man es ja immer wieder in der Zeitung, oder hört es in den Nachrichten. Illegale Strassenrennen sind derzeit nicht besonders beliebt. Da in meinen Büchern »Amy – Bis das Bett sich biegt!« und »Viper – Die Gier in mir« solche Rennen ein zentrales Thema ist möchte ich dazu etwas sagen!

Solche Rennen gab es schon zu meinen Anfängen des Autofahrens und mit Sicherheit auch schon viel, viel früher. Wenn man sich so manchen Film anschaut, dürfte dieser Trend so alt sein, wie das Auto im Endeffekt selbst. Man will sich eben messen und zeigen das man das schnellste Auto hat, oder der beste Fahrer ist. Gleiches gilt natürlich auch für Motorräder. Ich wage es auch zu bezweifeln, dass diese Rennen irgendwann ein Ende finden werden.

Was ich aber ganz klar dazu sagen möchte, was es auch in den Büchern nachzulesen gibt, wenn man schon solche Rennen abhalten will, dann doch bitte unter kontrollierten Bedingungen und auf keinen Fall in einer belebten Innenstadt! Bei so etwas kann man dich nicht mehr alle am Sender haben! Überall gibt es Strassen, wo Unbeteiligte quasi ausgeschlossen werden können. Zudem gibt es auch immer wieder längere Strassen, welche keine Einmündungen haben. In Zeiten von Handy sollte es kein Problem sein, dass zwei Aufpasser an beiden Enden der Strecke aufgestellt werden und sich melden, wenn ein Unbeteiligter zu befürchten ist. Illegal bleibt es dennoch, denn wer 200 führt, dort wo 70 steht, oder wo 100 herrscht, der macht sich natürlich strafbar. Aber! Er macht es auf eigene Gefahr! Für so etwas müssen keine Unbeteiligten gefährdet werden!

Generell sage ich, wer wissentlich Unbeteiligte gefährdet, der ist nicht cool, der ist bescheuert!


Kommentare
;