Diabolus Umarov

Blog des Autor Diabolus Umarov

Ausdruck der Mittelsektion

Von: diabolusUmarov
Erstellt am: 23.05.2018

Ich muss zugeben, der Drucker hat mich wirklich überrascht! Der Ausdruck im Massstab 1:2 ist deutlich besser gelungen, als ich es gehofft hatte. Natürlich gibt es Unzulänglichkeiten. Die Wandstärke hat sich logischerweise ebenfalls halbiert und beträgt nur noch 0,5mm. Der Drucker kann zwar solche Stärken drucken (0,06mm sind laut Einstellungen das Minimum), bei den Überhängen ergeben sich dabei jedoch Schwächen. Trotzdem muss ich sagen, der Druck war gut! Zwar bezweifle ich es, dass ich auf diese Weise einen funktionsfähigen Rumpf zusammenkriegen würde, aber schliesslich handelt es sich hier auch nur um einen Versuch.

Was sich zeigt sind die typischen Fehler bei Überhängen. So werden unter einem Überhang immer wieder kleine Schleifen aus Filament sichtbar. Das ist ganz logisch. Wenn ein Überhang, oder eine Brücke gedruckt wird, druckt der Drucker schliesslich in die Luft und die Schwerkraft zieht das Filament nach unten, bevor es erstarrt. Theoretisch könnte eine andere Düse der Kühlung hier Abhilfe schaffen, muss ich testen. Derzeit ist es aber so, dass die erste Schicht eines Überhangs, oder einer Brücke, nach unten gezogen wird. Die nächste Schicht hat dann jedoch besseren Halt und so geht es weiter. Wenn genug Schichten vorhanden sind, dann ergibt sie auf der Oberseite genau die Form, die man in Blender erstellt hat und genau so verhält es sich hier auch. Im Inneren des Rumpfes sind einige unschöne Stellen. Aber, wer achtet denn schon auf das Innere eines Modells? Da habe ich schon viele Modellflugzeuge gesehen, die aussen super und innen echt übel waren. Also von daher sollte es eigentlich kein wirkliches Problem sein, den Rumpf so zu drucken. Zumindest dieser Teil. Ich werde wohl in den sauren Apfel beissen und den Druck in voller Grösse in Angriff nehmen müssen. Dafür werde ich allerdings den Innenraum erst noch weiter ausbauen. Sollte der Druck erfolgreich sein, kann das Segment für den Rumpf verwendet werden und ich kann testen, ob der Fahrwerkschacht wie geplant angebracht werden kann.

Hier nun ein paar Bilder des Ausdrucks. Bevor wieder jemand fragt, der ist rot, weil ich von der Farbe mit Abstand am Meisten Filament habe!

Trotz der Fehler ist es immer wieder ein erhebendes Gefühl, wenn man das Objekt, welches man im Computer erstellt hat, in die Hand nehmen kann.


Kommentare
;