Diabolus Umarov

Blog des Autor Diabolus Umarov

Projekt dU-22

Von: diabolusUmarov
Erstellt am: 01.05.2018

Mit der dU-22 will ich versuchen, eine flugfähige Drohne aus dem 3D-Drucker zu erschaffen. Natürlich gibt es schon Konstruktionen, welche man ausdrucken und fliegen kann, aber diese haben alle eins gemeinsam. Sie sehen in meinen Augen nicht gut aus. Besser gesagt, sie sehen nicht nach einem Fluggerät aus. Es ist ja bekannt, dass man eine Drohne auch aus zwei Rohren bauen kann, die man als Kreuz mit etwas Panzerband zusammengeklebt hat. Ich möchte jedoch ein, zumindest für mich, optisch anspruchsvolles Modell erschaffen.

Aber nicht nur für diesen Zweck soll dieses Projekt dienen. Ich will auch versuchen, die Drohne mit einer eigens gebauten Fernsteuerung zu fliegen, die Software dafür selbst entwickeln und vor allem möglichst viele Komponenten zu drucken. Dabei will ich jedoch auch darauf achten, dass die dU-22 auch mit handelsüblicher Elektronik betrieben werden kann.

Das Projekt gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn die Drohne zehn gesteuerte Flüge ohne Probleme bestanden hat. Wobei natürlich einfaches abheben und wieder landen nicht als Flug zählt. Das Teil soll schon zumindest eine halbe Akkuladung unterwegs gewesen sein, damit ein Flug als solcher gewertet wird.

Gedruckt wird das Modell in PLA mit einem TronXY P802M. Als Microcontroller kommen Adruinos zum Einsatz. Die Wahl der weiteren Komponenten ist noch nicht getroffen. Als Akkus werden 18650 Zellen zum Einsatz kommen. Aller Wahrscheinlichkeit nach 4 Stück, was eine Spannung von 16,8 Volt ergibt. Die Akkus sollen über einen Spannungssensor überwacht werden, so dass es zu keiner Tiefenentladung kommen kann und ein rechtzeitiges Landen möglich wird.

Das Design der dU-22 ist dabei an die V-22 angelehnt. Dadurch ergibt sich auch der Name und der erste Entwurf, noch ohne Motorhalterungen, sieht so aus


Kommentare
;